COMPANY

OpenRoad

Dance Company

 

Die "Open Road Dance Company" hat sich unter der Leitung von Almut Küpper, im Frühling 2016 gegründet. Die Company richtet sich an begeisterte Laientänzerinnen und Laientänzer.
Sie bietet die Möglichkeit, regelmäßig zu trainieren, sich tänzerisch weiter zu entwickeln und auf der Bühne Erfahrung zu sammeln.

 

Trainingszeiten:

Montag 20:15- 22Uhr

Donnerstag 20:15 - 22Uhr

jedes 2. WE im Monat (kann variieren)

 

Interesse? 

Dann melde dich an unter:

or.dancecompany (AT) gmail.com

 

Nächster Saisonbeginn:

Audition I:  So. 12. Januar 2019

"Stirb und Werde"

 

Sa 1. Juni 2019 20 Uhr

So 2. Juni 2019 19 Uhr

Cala Theater Freiburg

 

Inspiriert von Goethes Zitat "stirb und werde" beleuchten wir den Kreislauf von Leben, Tod und Neubeginn.

Geburt udn Tod stehen nicht nur unumgänglicg am Anfang und am Ende unseres Lebens. Sie sind das Ergebnis fortwährender Prozesse, denen Möglichkeiten zur Entwicklung inneweohnen. Wir alle befinden uns ständig sowohl persönlich als auch als Kollektiv im Wandel. Es gilt sich von alten Konzepten und Standpunkten loszulösen, zu werden und zeitgleich unsere Erde und unseren Mitmenschen  Achtsamkeit entgegen zu bringen. Wenn wir uns gegen die Veränderung entscheiden und uns von unseren Ängsten leiten lassen, werden wir das Leid unendlich vergrößern. Manchmal müssen wir uns zwingen loszulassen, damit Neues entstehen kann.

 

Künstlerische Leitung, Choreographie, Produktion und Organisation:

Almut Küpper

 

TänzerInnen:

Caroline K.

Vanessa A.

Kathi E.

Prune M.

Helena V.

Luise W.

Fiona W.

Kristin S.

 

Film:

Veit Küpper

 

Fotografie/Grafik/Layout:

Katja Diedrich

"WAYFARE"

 

Aufführung:

Sa. 30.06. und So. 01.07.2018

Freie Waldorfschule St. Georgen, Festsaal

 

Der Bahnhof – ein Ort, an dem Reisen beginnen und enden; ein Ort, an dem Alltägliches und Besonderes aufeinandertreffen. Abschied und Wiedersehen, Trauer und Freude, Neubeginn und Heimkehr.

Wir reisen, um zu entdecken. Wir reisen, um uns zu befreien. Wir reisen, um zu leben.

 

Das Stück erzählt die Geschichte von Erinnerungen des Lebens. Die Erinnerung an große Träume und eine Freundschaft, die an der Kreativlosigkeit der Gesellschaft zerbricht. Die Wut über das getaktete Alltagsleben, sowie die Hoffnung und die Stärke, diese Wut loszulassen und den Schritt nach vorne zu wagen.

Aber auch die Erinnerung an den Aufbruch aus dem Heimatdorf in die große weite Welt. An Freundschaften die entstehen und die einen über die eigenen Grenzen hinausbringen.

Und mit jeder Reise bleibt die Erinnerung an Zuhause, die Wehmut an das dortige Leben und die Rückkehr, nur um zu erleben, dass jede Reise einen näher zu sich selbst führt und man das Zuhause im Herzen trägt.

 

In unserem Stück Wayfare (altenglisch für Reisen) beleuchten wir Situationen, die sich tagtäglich an einem Bahnhof abspielen. Bei der Entstehung des Stückes flossen persönliche Ideen und Erfahrungen mit ein, diese spiegeln sich vor allem in den Soli wieder, die von den Tänzerinnen selbst entwickelt wurden.

 

Künstlerische Leitung, Choreographie, Produktion und Organisation:

Almut Küpper

 

TänzerInnen:

Louisa H.

Prune M.

Christina M.

Pia R.

Stephanie U.

Helena V.

Luise W.

Fiona W.

 

Film:

Veit Küpper

 

Fotografie/Grafik/Layout:

Katja Diedrich

"The Road"

 

Aufführung: 02. und 03.07.2016

Theater Hans Dürr

 

Das Tanzstück eröffnet einen Blick auf den Weg des Lebens.
Da, wo wir in Emotionen, Konflickten, Trauer und Freude sind.
Wo wir halten und gehalten werden. Im ICH, DU und WIR - uns immer wieder begegnen, neu ausrichten,
anpassen oder befreien.

 

Künstlerische Leitung, Choreographie, Produktion und Organisation:

Almut Küpper

 

 

TänzerInnen:

Desire F.

Leon H.

Hannah K.

Pia R.

Annika S.

Sophie T.

Stephanie U.

Fiona W.

 

Understudy:

Julia G.

Backstagefee:

Mirjam Küpper

Maske:

Franziska Julius

Film:

Veit Küpper

Fotografie/Grafik/Layout:

Florian Dietzenschmidt